SUPER

Nutzenargumentation zum Floating Business

Selbstregulierendes Prozessmanagement mit Selbstführung

Nutzenargumentation Floating Business

Selbstregulierendes Prozessmanagement mit Selbstführung

Nutzenargumentation unserer Kunden (Umfrage)

Strategische Ergebnisse

  • C-implan schafft Glaubwürdigkeit durch Transparenz.
  • Es gibt keine Gespräche mehr, in denen Misstrauen herrscht, denn alle Argumente sind belegt.
  • Die Mitarbeiter haben Spaß an Transparenz und ihrem Beitrag
  • Die Mitarbeiter haben die Sicherheit immer das Richtige zu tun.
  • Der MA weiß, dass er gebraucht wird.
  • Der MA weiß, das er positiv und entscheidend mitwirkt.
  • Der MA ist zufrieden, da viele seiner Bedürfnisse erfüllt werden.
  • Der MA bekommt Erfolgserlebnisse durch erreichte Ziele (die bestätigen ihm sein interner Kunde)
  • Die MA sind mit sich selbst zufrieden und dadurch selbstbewusst.
  • Die Mitarbeiter finden sich in einer Gemeinschaft – ob in Besprechungen oder in der Pause. Das  Selbstbewusstsein bildet sich allein deshalb, weil jeder den persönlichen Beitrag des Einzelnen kennt.

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • Jeder Mitarbeiter und jede Abteilung weiß zu jeder Zeit was zu tun ist und kann zu jeder Zeit das Richtige tun!
  • Der Mitarbeiter kann sein Handeln eigenverantwortlich ziel- und prozessorientiert ausführen ohne jemanden fragen zu müssen, weil er weiß, was als nächstes Nützliches zu tun ist.
  • Die Mitarbeiter sind zufrieden bei (trotz) gleichzeitig steigender Produktivität und steigenden Umsätzen.
  • In diesem Projekt gilt: Transparenz schaffen heißt Glaubwürdigkeit schaffen.
  • Es besteht ein bisher nicht gekanntes Vertrauensverhältnis über die tatsächliche Leistung.
  • Die Identifikation der Mitarbeiter mit „ihren“ Prozessen nimmt erheblich zu; damit sinkt die Verschwendung.

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • Durch die selbstregulierende Auftragssteuerung (ohne zusätzliche IT-Systeme) wird der Auftragsdurchlauf transparent.
  • Die Auftragsreihenfolge ist für den Mitarbeiter festgeschrieben, aber flexibel um Rüstzeiten zu optimieren.
  • Die Ampelschaltung und Quality-Gates garantieren 100% Verfügbarkeit und Machbarkeit.
  • Die Regeln des interne Kunden-Lieferanten-Verhältnisses sind für den Mitarbeiter klar und eindeutig.
  • Die Verantwortlichkeiten sind für den Mitarbeiter immer klar zu erkennen, ein eventuell vorhandenes Gefühl von Überforderung fällt weg.

Mit C-implan Projekte durchführen

  • C-implan hat ausgebildete Coaches.
  • Der Umgang mit den Mitarbeiter ist achtsam und einfühlsam.
  • C-implan stellt den Mitarbeiter ins Zentrum seiner Projekte.
  • Es entsteht eine Atmosphäre des Vertrauens zwischen den Mitarbeitern und C-implan.
  • Die Zustimmung der Mitarbeiter zu den C-implan Projekten ist immer sehr hoch.
  • Die Mitarbeiter wirken mit Enthusiasmus im Projekt mit, da viele ihrer Bedürfnisse berücksichtigt werden (Beteiligung, Ausbildung, Mitsprache…).Die Projekte werden als „sinnhaft“ erlebt.

Nutzenargumentation Führung

Strategische Ergebnisse

  • Die Transparenz führt dazu, dass es für Jeden ersichtlich ist, wer für was verantwortlich ist. Es gibt keine Irritation, wer was zu tun hat – weder unter den Mitarbeitern noch unter den Abteilungen.
  • Die Führungskräfte müssen niemanden bei der Arbeit kontrollieren.
  • Die Mitarbeiter wollen arbeiten und müssen nicht überwacht werden.
  • Zielkonflikte im Auftragsdurchlauf führen nicht zu Stress und Missverständnissen. (Welcher Auftrag zuerst? Der eine sagt so, der andere so! gibt es nicht)
  • Aussagen gegenüber Kunden stützen sich auf ein verlässliches Prozessmanagement. Das gibt Sicherheit bei Zusagen.
  • Es fällt viel lästige Verwaltungsarbeit weg, die Führungskraft bekommt Zeit für den Mitarbeiter. Damit steigt die Qualität der Arbeit und der Beziehung untereinander.

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • Die Führungskräfte haben eine hohe Transparenz über die aktuelle Machbarkeit der Aufträge
  • Die Führungskräfte können sich auf verlässliche Prozesse stützen.
  • Die Führung steht einer selbstbewussten und ergebnisorientierten Belegschaft gegenüber.
  • „Floating Business“ führt zum Wunsch an mehr Effektivität und Effizienz.
  • „Floating Business“ motiviert dazu, positive Ergebnisse haben zu wollen.
  • Es besteht ein Klima der hohen Verlässlichkeit und Zufriedenheit zur Freude aller Beteiligten.
  • Es herrscht eine bisher nicht gekannte Disziplin.
  • Sachkonflikte werden gelöst, ohne dass es zu persönlichen Konflikten zwischen den Beteiligten kommt.

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • Die Transparenz der Auftragssteuerung und die Regeln im Kunden-Lieferanten-Verhältnis bewirken, dass die Führungskräfte nicht überwachen müssen, und weniger Klärungsfälle auftreten.
  • Die Führungskräfte werden stark entlastet.
  • Die Führungskräfte werden zu Unterstützern der Mitarbeiter im Auftragsabwicklungsprozess
  • Die Leistung (und deren Verbesserung) “seiner“ Abteilung werden transparent, es entsteht Stolz.
  • Durch das Kunden-Lieferanten-Verhältnis werden auch die Verantwortlichkeiten zwischen den einzelnen Abteilungen geklärt – das bringt Entlastung und Klarheit.

Mit C-implan Projekte durchführen

  • C-implan ist Spezialist für den Auftragsdurchlauf. Sie sind meisterhaft im Zieh- (Pull-) Prinzip und unterstützen damit effektiv den Änderungs-Prozess innerhalb der Führungs-Organisation
  • C-implan hat eine starke Führung im Projekt und kann dadurch Instabilitäten in Änderungsphasen wirksam abfangen.
  • C-implan weiß, was der Kunde will und führt das Unternehmen zum Erfolg.
  • C-implan hat große Erfahrung mit Einzel-, Kleinserien und Serienherstellern in vielen verschiedenen Branchen und kann deshalb maß-geschneiderte Lösungen liefern

Nutzenargumentation Führungsmitarbeiter Planung & Steuerung

Strategische Ergebnisse

  • Die Mitarbeiter setzen die Vorgaben um, so wie es geplant wurde.
  • Die Prozesse stabilisieren sich selbst (sind stabil). Es sind kaum Korrekturen nötig.
  • „Chefaufträge“ lassen sich mühelos einschieben, ohne die Gesamtplanung zu gefährden (man weiß, was man tut)

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • „Floating Business“ unterstützt die Planung & Steuerung mit systematischer Selbststeuerung der Aufträge.
  • Damit steht ein Instrument als notwendige Ergänzung zur Planung und Steuerung zur Verfügung.
  • Als Ergebnis wird die Auftragsreihenfolge, die von der Planung vorgegeben war, tatsächlich umgesetzt.
  • Die Planung und Steuerung kann sich auf die zukünftigen Aufträge konzentrieren, weil die eingeplanten Aufträge äußerst zuverlässig umgesetzt werden.

=> Die Planung und Steuerung wird extrem entlastet.

 

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • Die Instrumente des „Floating Business“ bewirken eine (extreme) Selbststeuerung der Aufträge.
  • Die Abteilungen können Hindernisse untereinander klären.
  • Die geplante Auftragsreihenfolge wird eingehalten.
  • „Floating Business“ stellt den „ist-Status“ zur Verfügung und nicht einen geplanten „Wunsch-Status“ mit immer wiederkehrenden, ärgerlichen Abweichungen. Damit fällt ein kraftkostender „Konstruktions-fehler“ von Planungssystemen einfach weg.

Mit C-implan Projekte durchführen

  • „Floating Business“ stellt etwas her, was die EDV bisher nicht geschafft hat. C-implan stellt eine Transparenz mit einer bisher nicht gekannten Glaubwürdigkeit her.

Nutzenargumentation Geschäftsführung

Strategische Ergebnisse

  • Die Führungskräfte und Mitarbeiter rücken hinsichtlich gemeinsamer Ziele und Anforderungen zusammen.
  • Das Verständnis der Mitarbeiter für die Geschäftsführung, das Effektivität sein muss, gewinnt genauso an Bedeutung wie die Nachvollziehbarkeit der Aufgaben der Mitarbeiter
  • Dies ist eine hoch vertrauensvolle Grundlage für die gemeinsame Arbeit.
  • Die hohe Disziplin, die reduzierte Verschwendung (von unnötigen Zeiten und Material) und der immer zielsichere Zugriff auf den richtigen Auftrag senken die Kosten.
  • Die Effektivität im Prozessmanagement wird gesteigert
  • Prozesse, die nach „Floating Business“ gestaltet sind, bringen hohes Kundenansehen (=lassen sich leicht vorzeigen)

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • Die Ergebnisse nach Einführung „Floating Business“ sind Umsatzsteigerungen bzw. Steigerung des Ebit bei gleicher Mitarbeiterstärke, die Kosten sinken.
  • Die Materialbestände in Lager und Fertigung sinken signifikant, ebenso die Durchlauf- und Lieferzeiten!
  • Kunden werden sehr zuverlässig bedient!
  • Personalbedarfsplanungen sind äußerst transparent
  • Die Fertigung wird ungleich agiler, strategische Auftrags-Annahmen können in ihrer Auswirkung sehr viel leichter beurteilt werden (…schaffen wir‘s noch bis zum Termin?....)
  • Die Leistung von Führungskräften wird sehr viel transparenter, da es weniger Pannen gibt, die den Blick verstellen.

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • „Floating Business“ ist die Methode für Zieh-(Pull-)Prinzip - schnell, nachhaltig und vor allem allumfassend im Unternehmen einzuführen.
  • Die Instrumente führen das Zieh-(Pull-)Prinzip in kürzester Zeit erfolgreich ein.
  • Das Committment zum Erfolg schafft die nötige Umstellung der Unternehmenskultur vom Drück-(Push-) zum Zieh-(Pull)Prinzip.
  • Kürzere Durchlaufzeiten, hohe Terminsicherheit und geringere Bestände
  • Stressfreies Arbeiten, Spaß im Unternehmen, ein vertrauensvoller Umgang miteinander und eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit.

Mit C-implan Projekte durchführen

  • C-implan hat „Floating Business“ in vielen Unternehmen in unterschiedlichen Branchen eingeführt und die Erfolge sind beachtlich, es liegen zahlreiche Referenzen für Geschäftsführer vor.
  • Durch die erreiche Seniorität kann die Prozessgestaltung ganz gezielt auf die (firmen-)spezifischen Anforderungen der Geschäftsführung angepasst werden.
  • Die Geschäftsführer und Führungskräfte sind begeistert von „Floating Business“.
  • „Floating Business“ führt das Zieh-(Pull-)Prinzip umfassend ein: Methodik, Instrumente, Strategien, Unternehmenskultur, Mentalität der Mitarbeiter und Führungskräfte.
  • Die Arbeitsweise von C-implan ist sehr umfassend (effektiv), denn es werden gleichzeitig die Themen Prozessgestaltung, Auflösen des Widerstandes und Regelwerk angegangen. Dadurch wird die Geschäftsführung auf vielen Feldern wirksam entlastet.
  • Die ausgebildeten Coaches helfen C-implan dabei, den Widerstand im Unternehmen zu benennen und aufzulösen.

Nutzenargumentation Kundenaufträge

Strategische Ergebnisse

  • Die Aufträge laufen unterbrechungsfrei durch das Unternehmen
  • Das ist ein Hauptmerkmal des „Floating Business“  und Basis der Verlässlichkeit der Prozesse vom Auftragseingang bis zum Versand.
  • Die Kundenaufträge erzielen eine hohe Durchlaufgeschwindigkeit und hohe Liefertreue.
  • Die mit „Floating Business“ eingeführte Kunden-Lieferanten-Perlenkette erzeugt ein ständiges Ziehen am Auftragsstrang = Ziehen der Aufträge bedeutet „Pull“
  • „Floating Business“  arbeitet mit einem Minimum an Beständen und damit kürzester Durchlaufzeit.
  • Statt wie im Drück-Prinzip möglichst viele Aufträge am Arbeitsplatz zu behalten führt „Floating Business“  zum Streben nach möglichst wenig Aufträgen am Arbeitsplatz.
  • „Floating Business“  löst im Kern die Problematik von Eilaufträgen auf, indem alle Aufträge der Geschwindigkeit von Eilaufträgen entsprechen.

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • „Floating Business“ ist ein ganzheitliches Projekt der Auftragsabwicklung und führt keine Trennung mehr zwischen Produktion und Administration/ Planung durch.
  • „Floating Business“ verfolgt das Ziel jedem Auftrag einer Geschwindigkeit von Eilaufträgen zu entsprechen.
  • Auftragsänderungen (als Kundenwunsch) sind sehr viel leichter zu erfüllen.
  • Die Effizienz führte zu einer gesteigerten Produktqualität. Dies erhöht das Markenimage unseres Unternehmens

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • „Floating Business“ führt das interne Kunden-Lieferanten-Verhältnis ein.
  • Die Transparenz von „Floating Business“ erlaubt es einen minimalen Bestand zwischen Kunde und Lieferant zu halten. Das kürzt die Durchlaufzeit erheblich.