Empfehlungswidget SiegelEmpfehlungswidget Siegel ohne Beschriftung
Empfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget SternEmpfehlungswidget Stern leer
SUPER

Nutzenargumentation zum Floating Business

Selbstregulierendes Prozessmanagement mit Selbstführung

Nutzenargumentation Floating Business

Selbstregulierendes Prozessmanagement mit Selbstführung

Nutzenargumentation unserer Kunden (Umfrage)

Strategische Ergebnisse

  • C-implan schafft Glaubwürdigkeit durch Transparenz.
  • Es gibt keine Gespräche mehr, in denen Misstrauen herrscht, denn alle Argumente sind belegt.
  • Die Mitarbeiter haben Spaß an Transparenz und ihrem Beitrag
  • Die Mitarbeiter haben die Sicherheit immer das Richtige zu tun.
  • Der MA weiß, dass er gebraucht wird.
  • Der MA weiß, das er positiv und entscheidend mitwirkt.
  • Der MA ist zufrieden, da viele seiner Bedürfnisse erfüllt werden.
  • Der MA bekommt Erfolgserlebnisse durch erreichte Ziele (die bestätigen ihm sein interner Kunde)
  • Die MA sind mit sich selbst zufrieden und dadurch selbstbewusst.
  • Die Mitarbeiter finden sich in einer Gemeinschaft – ob in Besprechungen oder in der Pause. Das  Selbstbewusstsein bildet sich allein deshalb, weil jeder den persönlichen Beitrag des Einzelnen kennt.

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • Jeder Mitarbeiter und jede Abteilung weiß zu jeder Zeit was zu tun ist und kann zu jeder Zeit das Richtige tun!
  • Der Mitarbeiter kann sein Handeln eigenverantwortlich ziel- und prozessorientiert ausführen ohne jemanden fragen zu müssen, weil er weiß, was als nächstes Nützliches zu tun ist.
  • Die Mitarbeiter sind zufrieden bei (trotz) gleichzeitig steigender Produktivität und steigenden Umsätzen.
  • In diesem Projekt gilt: Transparenz schaffen heißt Glaubwürdigkeit schaffen.
  • Es besteht ein bisher nicht gekanntes Vertrauensverhältnis über die tatsächliche Leistung.
  • Die Identifikation der Mitarbeiter mit „ihren“ Prozessen nimmt erheblich zu; damit sinkt die Verschwendung.

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • Durch die selbstregulierende Auftragssteuerung (ohne zusätzliche IT-Systeme) wird der Auftragsdurchlauf transparent.
  • Die Auftragsreihenfolge ist für den Mitarbeiter festgeschrieben, aber flexibel um Rüstzeiten zu optimieren.
  • Die Ampelschaltung und Quality-Gates garantieren 100% Verfügbarkeit und Machbarkeit.
  • Die Regeln des interne Kunden-Lieferanten-Verhältnisses sind für den Mitarbeiter klar und eindeutig.
  • Die Verantwortlichkeiten sind für den Mitarbeiter immer klar zu erkennen, ein eventuell vorhandenes Gefühl von Überforderung fällt weg.

Mit C-implan Projekte durchführen

  • C-implan hat ausgebildete Coaches.
  • Der Umgang mit den Mitarbeiter ist achtsam und einfühlsam.
  • C-implan stellt den Mitarbeiter ins Zentrum seiner Projekte.
  • Es entsteht eine Atmosphäre des Vertrauens zwischen den Mitarbeitern und C-implan.
  • Die Zustimmung der Mitarbeiter zu den C-implan Projekten ist immer sehr hoch.
  • Die Mitarbeiter wirken mit Enthusiasmus im Projekt mit, da viele ihrer Bedürfnisse berücksichtigt werden (Beteiligung, Ausbildung, Mitsprache…).Die Projekte werden als „sinnhaft“ erlebt.

Nutzenargumentation Führung

Strategische Ergebnisse

  • Die Transparenz führt dazu, dass es für Jeden ersichtlich ist, wer für was verantwortlich ist. Es gibt keine Irritation, wer was zu tun hat – weder unter den Mitarbeitern noch unter den Abteilungen.
  • Die Führungskräfte müssen niemanden bei der Arbeit kontrollieren.
  • Die Mitarbeiter wollen arbeiten und müssen nicht überwacht werden.
  • Zielkonflikte im Auftragsdurchlauf führen nicht zu Stress und Missverständnissen. (Welcher Auftrag zuerst? Der eine sagt so, der andere so! gibt es nicht)
  • Aussagen gegenüber Kunden stützen sich auf ein verlässliches Prozessmanagement. Das gibt Sicherheit bei Zusagen.
  • Es fällt viel lästige Verwaltungsarbeit weg, die Führungskraft bekommt Zeit für den Mitarbeiter. Damit steigt die Qualität der Arbeit und der Beziehung untereinander.

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • Die Führungskräfte haben eine hohe Transparenz über die aktuelle Machbarkeit der Aufträge
  • Die Führungskräfte können sich auf verlässliche Prozesse stützen.
  • Die Führung steht einer selbstbewussten und ergebnisorientierten Belegschaft gegenüber.
  • „Floating Business“ führt zum Wunsch an mehr Effektivität und Effizienz.
  • „Floating Business“ motiviert dazu, positive Ergebnisse haben zu wollen.
  • Es besteht ein Klima der hohen Verlässlichkeit und Zufriedenheit zur Freude aller Beteiligten.
  • Es herrscht eine bisher nicht gekannte Disziplin.
  • Sachkonflikte werden gelöst, ohne dass es zu persönlichen Konflikten zwischen den Beteiligten kommt.

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • Die Transparenz der Auftragssteuerung und die Regeln im Kunden-Lieferanten-Verhältnis bewirken, dass die Führungskräfte nicht überwachen müssen, und weniger Klärungsfälle auftreten.
  • Die Führungskräfte werden stark entlastet.
  • Die Führungskräfte werden zu Unterstützern der Mitarbeiter im Auftragsabwicklungsprozess
  • Die Leistung (und deren Verbesserung) “seiner“ Abteilung werden transparent, es entsteht Stolz.
  • Durch das Kunden-Lieferanten-Verhältnis werden auch die Verantwortlichkeiten zwischen den einzelnen Abteilungen geklärt – das bringt Entlastung und Klarheit.

Mit C-implan Projekte durchführen

  • C-implan ist Spezialist für den Auftragsdurchlauf. Sie sind meisterhaft im Zieh- (Pull-) Prinzip und unterstützen damit effektiv den Änderungs-Prozess innerhalb der Führungs-Organisation
  • C-implan hat eine starke Führung im Projekt und kann dadurch Instabilitäten in Änderungsphasen wirksam abfangen.
  • C-implan weiß, was der Kunde will und führt das Unternehmen zum Erfolg.
  • C-implan hat große Erfahrung mit Einzel-, Kleinserien und Serienherstellern in vielen verschiedenen Branchen und kann deshalb maß-geschneiderte Lösungen liefern

Nutzenargumentation Führungsmitarbeiter Planung & Steuerung

Strategische Ergebnisse

  • Die Mitarbeiter setzen die Vorgaben um, so wie es geplant wurde.
  • Die Prozesse stabilisieren sich selbst (sind stabil). Es sind kaum Korrekturen nötig.
  • „Chefaufträge“ lassen sich mühelos einschieben, ohne die Gesamtplanung zu gefährden (man weiß, was man tut)

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • „Floating Business“ unterstützt die Planung & Steuerung mit systematischer Selbststeuerung der Aufträge.
  • Damit steht ein Instrument als notwendige Ergänzung zur Planung und Steuerung zur Verfügung.
  • Als Ergebnis wird die Auftragsreihenfolge, die von der Planung vorgegeben war, tatsächlich umgesetzt.
  • Die Planung und Steuerung kann sich auf die zukünftigen Aufträge konzentrieren, weil die eingeplanten Aufträge äußerst zuverlässig umgesetzt werden.

=> Die Planung und Steuerung wird extrem entlastet.

 

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • Die Instrumente des „Floating Business“ bewirken eine (extreme) Selbststeuerung der Aufträge.
  • Die Abteilungen können Hindernisse untereinander klären.
  • Die geplante Auftragsreihenfolge wird eingehalten.
  • „Floating Business“ stellt den „ist-Status“ zur Verfügung und nicht einen geplanten „Wunsch-Status“ mit immer wiederkehrenden, ärgerlichen Abweichungen. Damit fällt ein kraftkostender „Konstruktions-fehler“ von Planungssystemen einfach weg.

Mit C-implan Projekte durchführen

  • „Floating Business“ stellt etwas her, was die EDV bisher nicht geschafft hat. C-implan stellt eine Transparenz mit einer bisher nicht gekannten Glaubwürdigkeit her.

Nutzenargumentation Geschäftsführung

Strategische Ergebnisse

  • Die Führungskräfte und Mitarbeiter rücken hinsichtlich gemeinsamer Ziele und Anforderungen zusammen.
  • Das Verständnis der Mitarbeiter für die Geschäftsführung, das Effektivität sein muss, gewinnt genauso an Bedeutung wie die Nachvollziehbarkeit der Aufgaben der Mitarbeiter
  • Dies ist eine hoch vertrauensvolle Grundlage für die gemeinsame Arbeit.
  • Die hohe Disziplin, die reduzierte Verschwendung (von unnötigen Zeiten und Material) und der immer zielsichere Zugriff auf den richtigen Auftrag senken die Kosten.
  • Die Effektivität im Prozessmanagement wird gesteigert
  • Prozesse, die nach „Floating Business“ gestaltet sind, bringen hohes Kundenansehen (=lassen sich leicht vorzeigen)

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • Die Ergebnisse nach Einführung „Floating Business“ sind Umsatzsteigerungen bzw. Steigerung des Ebit bei gleicher Mitarbeiterstärke, die Kosten sinken.
  • Die Materialbestände in Lager und Fertigung sinken signifikant, ebenso die Durchlauf- und Lieferzeiten!
  • Kunden werden sehr zuverlässig bedient!
  • Personalbedarfsplanungen sind äußerst transparent
  • Die Fertigung wird ungleich agiler, strategische Auftrags-Annahmen können in ihrer Auswirkung sehr viel leichter beurteilt werden (…schaffen wir‘s noch bis zum Termin?....)
  • Die Leistung von Führungskräften wird sehr viel transparenter, da es weniger Pannen gibt, die den Blick verstellen.

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • „Floating Business“ ist die Methode für Zieh-(Pull-)Prinzip - schnell, nachhaltig und vor allem allumfassend im Unternehmen einzuführen.
  • Die Instrumente führen das Zieh-(Pull-)Prinzip in kürzester Zeit erfolgreich ein.
  • Das Committment zum Erfolg schafft die nötige Umstellung der Unternehmenskultur vom Drück-(Push-) zum Zieh-(Pull)Prinzip.
  • Kürzere Durchlaufzeiten, hohe Terminsicherheit und geringere Bestände
  • Stressfreies Arbeiten, Spaß im Unternehmen, ein vertrauensvoller Umgang miteinander und eine hohe Mitarbeiterzufriedenheit.

Mit C-implan Projekte durchführen

  • C-implan hat „Floating Business“ in vielen Unternehmen in unterschiedlichen Branchen eingeführt und die Erfolge sind beachtlich, es liegen zahlreiche Referenzen für Geschäftsführer vor.
  • Durch die erreiche Seniorität kann die Prozessgestaltung ganz gezielt auf die (firmen-)spezifischen Anforderungen der Geschäftsführung angepasst werden.
  • Die Geschäftsführer und Führungskräfte sind begeistert von „Floating Business“.
  • „Floating Business“ führt das Zieh-(Pull-)Prinzip umfassend ein: Methodik, Instrumente, Strategien, Unternehmenskultur, Mentalität der Mitarbeiter und Führungskräfte.
  • Die Arbeitsweise von C-implan ist sehr umfassend (effektiv), denn es werden gleichzeitig die Themen Prozessgestaltung, Auflösen des Widerstandes und Regelwerk angegangen. Dadurch wird die Geschäftsführung auf vielen Feldern wirksam entlastet.
  • Die ausgebildeten Coaches helfen C-implan dabei, den Widerstand im Unternehmen zu benennen und aufzulösen.

Nutzenargumentation Kundenaufträge

Strategische Ergebnisse

  • Die Aufträge laufen unterbrechungsfrei durch das Unternehmen
  • Das ist ein Hauptmerkmal des „Floating Business“  und Basis der Verlässlichkeit der Prozesse vom Auftragseingang bis zum Versand.
  • Die Kundenaufträge erzielen eine hohe Durchlaufgeschwindigkeit und hohe Liefertreue.
  • Die mit „Floating Business“ eingeführte Kunden-Lieferanten-Perlenkette erzeugt ein ständiges Ziehen am Auftragsstrang = Ziehen der Aufträge bedeutet „Pull“
  • „Floating Business“  arbeitet mit einem Minimum an Beständen und damit kürzester Durchlaufzeit.
  • Statt wie im Drück-Prinzip möglichst viele Aufträge am Arbeitsplatz zu behalten führt „Floating Business“  zum Streben nach möglichst wenig Aufträgen am Arbeitsplatz.
  • „Floating Business“  löst im Kern die Problematik von Eilaufträgen auf, indem alle Aufträge der Geschwindigkeit von Eilaufträgen entsprechen.

Unternehmensdurchgängige Ergebnisse im Auftragsdurchlauf

  • „Floating Business“ ist ein ganzheitliches Projekt der Auftragsabwicklung und führt keine Trennung mehr zwischen Produktion und Administration/ Planung durch.
  • „Floating Business“ verfolgt das Ziel jedem Auftrag einer Geschwindigkeit von Eilaufträgen zu entsprechen.
  • Auftragsänderungen (als Kundenwunsch) sind sehr viel leichter zu erfüllen.
  • Die Effizienz führte zu einer gesteigerten Produktqualität. Dies erhöht das Markenimage unseres Unternehmens

Der wirksame Ansatz „Floating Business“

  • „Floating Business“ führt das interne Kunden-Lieferanten-Verhältnis ein.
  • Die Transparenz von „Floating Business“ erlaubt es einen minimalen Bestand zwischen Kunde und Lieferant zu halten. Das kürzt die Durchlaufzeit erheblich.